Mörikeschule Nürtingen, Grund- und Werkrealschule, Frickenhäuser Str. 2, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022/93229-0 E-mail: poststelle@moerike.schule.bwl.de
  • Home
  • Vorbereitungsklassen (VKL)

Vorbereitungsklassen (VKL)

Bereich WRS

Angebote der Berufseinstiegsbegleiterinnen an der Mörikeschule

Individuelle Begleitung von Schülerinnen und Schülern

Berufseinstiegsbegleitung nach §49 SGB III

 

Die Berufseinstiegsbegleitung wird finanziert von der Agentur für Arbeit und aus ESF-Mitteln des Bundes. Das Angebot richtet sich an individuell ausgewählte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse. Ziel ist, die Chancen des Übergangs in die Berufsausbildung deutlich zu verbessern sowie diese zu stabilisieren (siehe Fachkonzept Berufseinstiegsbegleitung im Auftrag der BA, 2011). Die individuelle Begleitung der teilnehmenden Jugendlichen umfasst die Unterstützung:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses (z.B. durch Organisation von Nachhilfe)
  • bei der Suche nach einem passenden Beruf (Unterstützung bei Praktikumssuche, Besuch auf Berufsmessen, Förderung der Recherche- und Entscheidungskompetenz)
  • bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle und im Bewerbungsverfahren (Förderung der Bewerbungs- und Vorstellungskompetenz)
  • bei persönlichen Problemen
  • in den ersten 6 Monaten der Ausbildung

Die Unterstützung der TeilnehmerInnen schließt dabei auch immer einen regelmäßigen Kontakt zu den Eltern ein.

Zur Gewährleistung der Qualitätsstandards wird die Zielsetzung sowie der Verlauf der Begleitung dokumentiert und an die Agentur für Arbeit rückgemeldet. Es besteht fortlaufend ein enger Kontakt zu der für die Mörikeschule zuständigen Berufsberaterin der Agentur für Arbeit.

Im Rahmen der Unterstützung der TeilnehmerInnen vernetzen sich die BerufseinstiegsbegleiterInnen zudem mit externen Netzwerkpartnern, die im Übergang Schule-Ausbildung maßgeblich sind. Diese Vernetzung erfolgt in Kooperation mit der Schulleitung sowie den LehrerInnen. Ziel hierbei ist es, erfolgreiche Übergänge zu fördern und Zugangsbarrieren abzubauen wobei positive Synergieeffekte für die ganze Schule entstehen. In diesem Rahmen wird gemeinsam mit den LehrerInnen der Trainingstag Bewerbung organisiert. Zudem unterstützt die Berufseinstiegsbegleitung die Organisation externer BO-Angebote (BauBus, Bus der DEHOGA, M+E-Truck, Vortrag Herr Renz). Auch die Organisation der Teilnahme von Klassen bei Berufe im Blick wird von der Berufseinstiegsbegleitung unterstützt.

Kompetenzwerkstatt (siehe auch Infoblatt zur Kompetenzwerkstatt)

Der Kreisjugendring Esslingen bietet seit vielen Jahren erfolgreich die Kompetenzwerkstatt an der Mörikeschule an. Dieses Projekt zur Stärkenförderung ist verpflichtend für die gesamte Klassenstufe 7 und findet jeweils für ein halbes Jahr am Mittwochnachmittag statt. Es hat sich bewährt, dass dieses Angebot von den jeweils an der Mörikeschule tätigen BerufseinstiegsbegleiterInnen durchgeführt wird. So können erste Kontakte zu SchülerInnen aufgebaut werden, die ab der folgenden Klasse 8 an der Berufseinstiegsbegleitung teilnehmen.

Ausbau der Kooperation mit den umliegenden Schulen

  • Geschwister-Scholl Realschule: Treffen mit dem Kollegium – Erfahrungsaustausch mit dem Schülerklientel/ Elternschaft der Hauptschule
  • Neckarrealschule: Beratung der Lehrer bezüglich des G- Niveaus an der Realschule
  • Max-Planck-Gymnasium: Austausch allgemein, Kooperation der Lehrer Kl.4 GS, Übergang Kl. 5, Projektunterricht der Max-Planck-Schüler für die Schüler der Mörikeschule (MINT) in Kl. 6
  • Albert-Schäffle-Schule, Schüler hospitieren in der 2-jährigen Berufsfachschule, Informationsaustausch mit den Fachlehrern z.B. für das Fach Wirtschaft.

Ziel: Schüler sollen besser einschätzen können, was auf sie zukommt, L. der Mörikeschule können die Schüler gezielter vorbereiten.

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.